NEWS BLOG

Bodden-Angeln – zu Gast bei Freunden

Es stand wieder die traditionelle Boddentour an. Und auch die starken Winde und der Sturm
haben die Boddengewässer nicht verschont. So ist leider der erste Tag ins Wasser gefallen.
Das war aber überhaupt nicht schlimm. Somit haben wir ausreichend Zeit gehabt, uns vorzube-
reiten. Und so sind die Köder und das gesamte Tackle in aller Ruhe vorbereitet worden.


Aber dann kam der erste Angeltag und wir waren alle heiß! Der Wind hat sich gelegt und wir
waren super vorbereitet. Ohne Erwartungen und voller Vorfreude auf einen schönen Tag auf dem
Wasser mit unserem befreundeten Team Bodden-Angeln beluden wir die Boote.

Matthias war auch schon da und schnell waren wir alle startklar.

Im Hafen hat Andreas nach Empfehlung der Guides noch schnell der ersten Köder montiert und
los geht’s!

Lange hat es nicht gedauert! Der erste Fisch hing und ein wilder Tanz begann.

Yehaa! Der erste Hecht des Tages konnte vorgezeigt werden! Petri, Andi!

Dann war unser Guide an der Reihe. Matthias und ich waren gerade in einem Austauschgespräch
vertieft, da stieg der nächste Fisch ein und das direkt vor dem Boot!

Der Gummilappen war komplett eingeparkt!

Und der Hecht war wütend und lieferte einen spektakulären Drill. Zeit für schöne Fotos!

Eine routinierte und sanfte Handlandung war für Matthias, der schon tausende von Hechten sicher
ins Boot gebracht hat, überhaupt kein Problem! In der Ruhe liegt die Kraft!

Und so war auch der Meterhecht schnell für die Kamera bereit! Petri heil, was für ein schöner
Fisch! Und wie bei unseren Touren war die Freude bei allen auf dem Boot voll da!

Erstmal den Haken lösen. Teamwork ist dabei Ehrensache!

Dann noch schnell vermessen…

… eine schnelle Pose noch …

Gary hatte zwischendruch noch einen Hecht am Boot abgehakt und dann kam Andi wieder zum
Zug.

Auf dem anderen Boot war Robert der Guide.

Hier hatte Damian zwei schnelle Hechte ins Boot geholt.

Zwei Würfe, zwei Hechte! Das nenn ich mal eine schnelle Nummer! Petri!

Und der dritte Gast, der zuvor noch nie einen Hecht gefangen hatte, schoss den Vogel ab. Sein
Erster war ein Halbstarker und Nummer 2 gleich der 1.17 Meter! Wir verneigen uns und freuen
uns ebenfalls mit! Starke Leistung!

Viele Stellen mussten wir nicht anfahren, dann Matthias Nase hatte uns ja direkt zum Fisch ge-
führt. Demnach war klar: Never change the running system!

Doch die Sonnte neigte sich schon bald dem Ende.

Dann kam Natsch’s halbe Stunde. Und wie wir sie kennen, dickköpfig und immer wieder für die
außergewöhnlichsten Ideen zu haben, versuchte sie es mal vertikal auf Hecht. Und es funktionierte!

Auf und ab und dann kam der Tock! Fish on! Kurzer Drill, denn der Weg an die Wasseroberfläche
war nicht weit!

Auch sie ist kein Schneider geblieben! Und dass vertikal auf den Bodden. Das kann sie nunmal
am besten! 🙂

Und so war das mal wieder ein geniales Wochenende auf Rügen! Wenn Ihr Bock habt richtig große
Hechte zu fangen, dann seid Ihr beim Team Bodden-Angeln hervorragend aufgehoben!

Wir sind im nächsten Jahr wieder dabei, das ist klar!

Lieber Matthias, lieber Robert, vielen Dank für den astreinen Tag! Wir kommen wieder!

Tight lines Euer Team Pro Guiding