NEWS BLOG

Durchwachsen Teil 1

Die Fänge sind in letzter Zeit beinahe unvorhersehbar – genauso wie das Wetter. Und so muss
man an jedem Tag mit allem rechnen. Lange Beißflauten sind aber immer wieder drin.
Und so sind wir und unsere Gäste froh und glüchlich, dass es da immer noch die Rapfen gibt.


Im Gegesatz zu den Zandern sind die Rapfenfänge sehr stetig und immer wieder spektakulär.

Dirk und Julian haben das richtig ausgekostet.

Auch Doppeldrills sind dabei gewesen. Da hat das Boot mal wieder richtig gerockt!

Martin unn sein Bruder Florian haben auch Glück gehabt und grandiose Bisse bekommen, wobei
Florian seine Fische immer auf den letzten Metern vor dem Boot abgehakt hat.

Die Zanderfänge sind teilweise sehr schwer. Suchen ist die Devise. In diesem Jahr haben wir es
neben den vielen Uferanglern mit immer mehr Bootsanglern zu tun. Und daher ist es jedes Mal
wieder eine Herausforderung an den "Abgreifern" vorbeizuangeln.

Unglaublich wie dreist manche "Kollegen" in Schleichfahrt vorbeiziehen oder sich sogar direkt in
die gleiche Drift legen. Trotz alledem haben wir es doch geschafft die fressenden Zander zu finden.

Wir haben und durchgebissen, sind bei beiden Touren auch ordentlich nass geworden. Diese Tat-
sachen wird den beiden kranken Gästen, die jeweis leider kurzfristig absagen mussten, ein kleiner
Trost bleiben. Kommt wieder, wenn die Räuber williger sind!

Fische haben wir gefangen, gesucht, alles gegeben und sogar noch Ehrenrunden eingelegt.
Pro Guiding kämpft immer bis zum Schluss und auch darüber hinaus! Da ist die Zeit Nebensache!

Ich danke Euch!

Eure Natsch

Team Pro Guiding